Cannabis Anbau

Cannabis Geschlechtsbestimmung – Fakten über die Männliche Pflanze

Für viele die anfangen mit dem Cannabis Anbau ist es schwierig die Pflanzen zu unterscheiden. In Zeiten von Feminisierten Hanfsamen, ist es auch immer unwichtiger geworden die Cannabis Geschlechtsbestimmung zu lernen. Aber gerade Fortgeschrittene Grower, sollten sich auch Wissen über das Männliche Geschlecht aneignen.

Cannabis Geschlechtsbestimmung – Evolutionstheoretischer Hintergrund

Die Frage nach der Cannabis Geschlechtsbestimmung, wird seit Jahren heiß Diskutiert von vielen Growern weltweit. Bei uns Menschen ist es viel einfacher das Geschlecht zu bestimmen. In der Regel sieht man schon nach der Geburt, welches Geschlecht das Baby hat. Durch die X und Y-Chromosomen, wird beim Menschen das Geschlecht bestimmt. Zwei XX Chromosomen bedeuten das Kind, wird weiblich. Bei einem X und Y-Chromosomen, wird ein junge geboren.

Die Cannabis Geschlechtsbestimmung läuft etwas anders ab und es ist bis heute noch nicht wirklich klar wie der Prozess in der Pflanze genau abläuft. Klar ist, aber das der genetische Aufbau des Samens nicht das einzige Kriterium seien kann, für das Geschlecht was am Ende herauskommt.

Professionelle Züchter haben beobachtet, dass bei schlechten Anbau Bedingungen die Population der männlichen Pflanzen stark dominiert. Aus Evolutionstechnischen Gesichtspunkten könnte diese Theorie durchaus zutreffen, denn jedes Lebewesen verfolgt ein einziges Ziel, nämlich die Fortpflanzung.

Cannabis Geschlecht früh erkennen

Bei der Anzucht ist es unmöglich zu sagen welches Geschlecht deine Cannabis Samen am Ende haben werden. Jeder Züchter, muss einige Zeit warten bis sich die Pflanze Outet. Dieser Zeitpunkt beginnt, wenn die Pflanze beginnt, Ihre Energie in die Nachfahren bzw. Reproduktion zu stecken. Bei einer Cannabis männlichen Pflanzen, werden die Knoten kleine Pollensäcke bilden.

Die Knoten, sind an den Zweigen, wo sie in die Äste übergehen. Bei männlichen Pflanzen sehen diese aus wie kleine Bälle. Je nachdem wie weit die Pflanze ist, treten diese Bälle alleine oder in der Gruppe auf. Bei weiblichen Cannabis Pflanzen, bilden sich hingegen an den Knoten, unreife Blütenkelche. Den unterschied, sieht man auch als unerfahrener Züchter sofort. Die Cannabis Geschlechtsbestimmung ist, also im Frühen Stadium gar nicht so leicht.

Tipps zur Cannabis Geschlechtsbestimmung

Es gibt einige Tipps und Tricks um die Cannabis Geschlechtsbestimmung durchzuführen. Dadurch kann man Männliche Pflanzen schnell erkennen und dementsprechend aussortieren. Das ermöglicht dem Züchter Zeit und Ressourcen zu sparen. Die erste Technik ist für mich die einfachste um herauszufinden ob deine Cannabis Pflanze männlich oder weiblich ist. Hierbei überzieht man ein Zweig mit einer schwarzen, atmungsaktiven Tüte. Dadurch wird die Vorblüte in diesem Teil der Pflanze ausgelöst.

Der große Vorteil ist, dass ihr das Vegetative Wachstum fortsetzen könnt. Die zweite Technik ist, das man die gesamte Pflanze in einen 12/12 Beleuchtungszyklus schaltet. Dadurch zeigen sich in kürzester Zeit an der Pflanze die Geschlechtsteile. Aber das umschalten auf die anschließende Wachstumsphase, dauert länger. Deswegen ist die erste Technik unbedingt zu bevorzugen.

Wie Funktioniert die Cannabis Samen Feminisierung?

Bei der Cannabis Feminisierung wird eine Hanfpflanze mittels chemischer Verfahren behandelt. Für diesen Prozess, wird Silbernitrat, destilliertes Wasser und Natriumthiosulfat benötigt. Die gesamte Pflanze, wird mit der Lösung eingesprüht.

Dadurch entstehen Pflanzen die ausschließlich Blüten tragen und keine Pollen bilden. Nach der Behandlung verändern sich auch die Pflanzen optisch sehr stark. Die gesamte Pflanze wird ihre grünen Blätter in Gelben wechseln.

Cannabis Männliche Pflanzen – Fakten über das Geschlecht

Das Besondere an der männlichen Cannabis Pflanze ist das, sie keine Blüten produzieren. Cannabis männliche Pflanze sind zudem, zum Bestäuben von weiblichen Pflanze zuständig. Die männlichen Pflanzen enthalten nur extrem wenig THC und können auch die THC Produktion in weiblichen Pflanzen stark beeinflussen.

In der modernen Cannabis Zucht, wird dem männlichen Part viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Hochqualitative Männliche Exemplare sind, aber für ein gutes Samenzuchtprogramm notwendig. Wie bei Tieren oder Menschen ist die Genetik des Mannes entscheidend. Durch einen starken männlichen Part lassen sich Widerstandsfähigkeit, Stärke  oder auch Geschmack stark beeinflussen.

Wann hat die Cannabis Pflanze ihre Geschlechtsreife erreicht?

Die Cannabis Geschlechtsreife, ist von Sorte zu Sorte unterschiedlich. Auch das Stresslevel und die Anbau Bedingungen sind entscheidend für die Geschlechtsreife. Grundsätzlich lässt sich, aber sagen das, etwa nach 4 bis 6 Nodien die Geschlechtsreife erreicht ist.

Das sind vom Cannabis Samen bis zur Jungpflanze etwa 2 bis 3 Wochen. Viele Züchter ziehen ihre Samen mit 12 Stunden Licht an. Durch die nicht vorhandene Cannabis Geschlechtsreife, gehen die Pflanzen nicht in die Blüte. Erst nach der 4 Nodie, fangen die Pflanzen langsam an automatisch in die Blüte zu gehen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Kostenloses E-Book sichern!

Mit der Anmeldung stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Email address
We guarantee you to keep your privacy