Konsum

Cannabis rote Augen vermeiden mit Augentropfen

Gerade wenn man Cannabis konsumiert tritt oft eine Augenrötung ein. Aber warum ist das überhaupt so, wieso tritt bei Cannabis rote Augen ein? Das ist wohl eine der häufigsten Fragen von Konsumenten. Besonders wenn man das erste Mal Gras raucht kann es vorkommen das die Augen extrem Reagieren.

Die roten Augen sind Symptomatisch für Kiffer und ein gutes sichtbares Anzeichen für den Konsum der illegalen Droge. Deswegen versuchen wir heute in unserem Artikel die Frage der roten Augen abschließend zu klären.

Cannabis rote Augen

Inzwischen hat es sich herumgesprochen, dass rote Augen meistens etwas mit Cannabis Konsum zu tun haben. Aber oft sind auch Allergien oder Krankheiten dafür verantwortlich. Sogar Grippe, Bindehautentzündungen oder Erschöpfungen können rote Augen verursachen.

Zusätzlich kann Tabak und Alkohol die gleichen Symptome hervorrufen. Unabhängig von den wahren Ursachen werden so oft Menschen stigmatisiert. Das Phänomen der roten Augen lässt sich, aber mittlerweile wissenschaftlich relativ gut erklären.

Der Wirkstoff THC ist hauptsächlich verantwortlich für das Symptom. Durch den Konsum sinkt der Blutdruck. Das führt zu einer Erweiterung der Blutgefäße. Hierdurch werden besonders die menschlichen Sinnesorgane besser durchblutet. Oft führt das bei den Augäpfeln zu den sichtbaren Anzeichen.

Man sieht quasi das Blut förmlich Zirkulieren. Dabei kommt es nicht drauf, an welche Konsummethode man wählt, denn auch mit einem Vaporizer können rote Augen auftreten. Allgemein ist das Symptom, aber meisten beim Rauchen zu beobachten. Auch Konsumenten, die den Verzehr von Backwaren mit THC haltigem Inhalt bevorzugen werden nicht von Cannabis rote Augen verschont.

Cannabis Augentropfen gegen unangenehme Nebenwirkungen

Abhilfe bei Problemen können Cannabis Augentropfen sein. Gerade wenn man nicht möchte, dass seine Umwelt den Konsum bemerkt, helfen die Tropfen ungemein. Dabei gibt es eine Vielzahl von Produkten, die helfen können.

Am besten sind Tropfen mit dem Wirkstoff Tetryzolin. Man kann die Augentropfen einfach rezeptfrei in der Apotheke Erwerben. Normalerweise wird das Medikament gegen Schleimhaut Schwellungen verwendet, also gerade, wenn die Augen auf irgend etwas Reagieren. Der Stoff Tetryzolin ist auch in Nasenspray enthalten und wirkt extrem Schleimhaut abschwellend.

Dadurch ist er optimal für roten Augen beim Kiffen. Der Regelmäßige Gebrauch von Cannabis Augentropfen ist, aber äußerst bedenklich. Man sollte diese nur anwenden wenn es wirklich notwendig ist.

Cannabis Augen rot Behandlung

Eine allgemein gültige Formel um die Cannabis rote Augen loszuwerden gibt es nicht, aber man kann den Prozess durchaus unterstützen. So können einige Methoden bei dem einen sofort anschlagen und bei dem anderen überhaupt nicht wirken. Hier muss man einfach seine eigenen Erfahrungen machen was bei einem selber Funktioniert.

Die erste Methode haben wir schon oben genannt die guten alten Augentropfen. Sie wirken ziemlich schnell und erweisen sich bei den meisten Menschen als extrem effektiv. Auch Koffein, Schokolade und gesalzene Speisen beschleunigen den Prozess. Alle Beauty Fans können sich auch Gurken auf die Augen legen.

Das hilft Erfahrungsgemäß sehr gut gegen rote Augen. Für alle bei denen diese Methoden nicht geholfen haben, lässt sich sagen das man nur abwarten muss, bis die Rötung von selber wieder weg geht.

Werden die Augen auch beim Essen von Cannabis Produkten rot?

Auch wenn man Cannabis über das Essen konsumiert, kann es zu stark geröteten Augen kommen. Denn die Wirkung ist genau die gleich wie beim Rauchen. Der Blutdruck sinkt Stark ab und es entstehen die charakteristischen roten Augen.

Also nicht nur das Rauchen kann dir Probleme im Alltag bereiten. Wenn man vom oralem Konsum die lästigen Nebenwirkungen verhindern will, dann gibt es einige Tricks. Der beste Tipp ist es seine Cannabis Produkte mit salzigen dingen einzunehmen. Hierfür bieten sich Chips, Salzstangen und Pizza an.

Das schmeckt nicht nur gut, wenn man sehr High ist, sondern verhindert auch die Cannabis roten Augen. Extrem gut Funktionieren auch Süßigkeiten oder andere Zuckerhaltige Lebensmittel. Dadurch wirkt man der Blutdruck sinkenden Eigenschaft des gut THCs entgegen.

, , ,

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Kostenloses E-Book sichern!

Mit der Anmeldung stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Email address
We guarantee you to keep your privacy